Wir können oberflächlich eine Menge wissen über die Dinge, die wir selber hergestellt haben, wie Autos, Computer, sonstige Gegenstände…

Wenn wir jedoch immer weiter hinterfragen und uns fragen, woher denn die Atome wissen, dass Sie diese oder jene Eigenschaften haben, so dass die Rohstoffe existieren können, aus denen wir dann irgendetwas herstellen können… ? – merken wir sehr schnell, dass wir über die Basis keine Ahnung haben.

… über die Natur selbst glauben wir nur zu wissen.

Weltweit sprechen wir zwar von wissen, aber bei genauer Betrachtung glauben wir nur zu wissen, was ein riesiger Unterschied ist.

Weitverbreitet ist auch der Glaube, dass glauben für das Mensch-Sein erforderlich ist. Dieser Irrtum beschert uns sämtliche Probleme auf diesem Planeten.

Das natürliche Mensch-Sein braucht keinerlei glauben, während die (fiktive) Persönlichkeit zwingend glauben braucht.

Nur: – kein Mensch kann diese paranoide Persönlichkeit sein.

???

Dieses ist vollkommen logisch und niemand braucht innerhalb der gesamten PräsenzMedizin irgendetwas zu glauben.

Es geht nur darum, immer weiter zu hinterfragen und dem Fakt ins Auge zu schauen, dass wir alle zusammen keine Ahnung haben.

Wieso ist das so? Weiterlesen

Je intensiver Sie glauben zu wissen, desto weniger kreativ sind Sie und desto leichter sind Sie durch einen Computer oder einen Roboter ersetzbar!

Ist Ihnen bei sich selbst schon einmal aufgefallen, wie gut oder wie schlecht Ihr Gehirn funktioniert, wenn Sie angespannt oder gestresst sind bzw. Angst haben?

Bestimmt. In zahlreichen Untersuchungen wurde beobachtet, dass u.a. die Kreativität und Kombinationsfähigkeit mit steigendem Stress/Angst-Pegel abnimmt.

Interessant ist es doch einmal genau hinzuschauen, wie Kreativität mit Stress/Angst wirklich zusammenhängt und wie wir aus dem Dilemma der allgemein sinkenden Kreativität wieder herauskommen? Weiterlesen

Für jeden Menschen, der sich etwas genauer anschaut, was natürlich und wirklich ist und was nur geglaubt und irreal, wirkt es wie vollkommen verblödet, dass fast alle Menschen davon überzeugt sind, diese Persönlichkeit zu sein.

Wie können wir glauben, etwas zu SEIN, was definitiv nie hier ist?

Aber außer hier-jetzt der Präsenz gibt es gar nichts – Nie!

Es handelt sich bei genauer Betrachtung bei dieser Persönlichkeit nur um eine Ansammlung von positiven oder negativen Geschichten, die nur auf uns von unserem Umfeld projiziert wurden.

Die Persönlichkeit ist all das, was wir über uns glauben, während das, was natürlich ist, einfach hier ist – ohne etwas zu glauben.

Das heißt, das was ich mit Persönlichkeit bezeichne, Weiterlesen

Wir Menschen machen fast alles, um uns besser zu fühlen oder um uns auf jeden Fall nicht schlechter zu fühlen.

Dessen sind wir uns meist nicht bewusst, weil es alle so machen und uns niemand darauf aufmerksam macht.

Wir rennen und machen und kaufen und strengen uns an und rennen immer weiter… und da alle ständig am hinterherrennen von irgendwelchen Zielen sind, fällt es gar nicht auf.

Was?

Dass wir fast alle ständig daran arbeiten, uns besser zu fühlen oder eben auf jeden Fall nicht schlechter.

Nur – warum fühlen wir uns überhaupt schlecht?

Haben Sie jemals darüber nachgedacht, wie das wirklich funktioniert, damit Sie sich schlecht fühlen? Weiterlesen

Wir alle haben gelernt und sind es gewohnt, nach etwas gegen Kopfschmerzen zu suchen, wenn wir Kopfschmerzen haben. Das erscheint Ihnen vermutlich auch logisch, oder?

Kopfschmerztabletten, wie viele andere Maßnahmen, helfen gegen Kopfschmerzen. Wenn Sie jedoch an der Ursache ansetzen würden, dann dürften die Kopfschmerzen ja nicht immer wieder kommen. Sie kommen aber immer und immer wieder…

Wenn Sie ein Loch im Dach Ihres Hauses haben und immer nur das Wasser aufwischen in den einzelnen Stockwerken, werden Sie immer wieder wischen müssen, wenn es regnet. Niemand würde das tun.

Wenn es um Gesundheit geht fragen wir oft nicht konsequent immer weiter, bis wir bei dem Loch im Dach landen, sondern geben uns meist mit irgendeinem Konzept zufrieden, auf dessen Basis dann die Behandlung stattfindet.

Vielleicht haben Sie ja auch schon viele Jahre oder gar Jahrzehnte Kopfschmerzen und haben auch schon viele verschiedene Präparate, Methoden und Therapien ausprobiert.

Aber die Kopfschmerzen sind immer wieder gekommen… sonst würden Sie diesen Artikel vermutlich gar nicht lesen.

Also ist es doch logisch und angebracht konsequent zu hinterfragen und zu schauen, was ursächlich hinter diesen Kopfschmerzen steckt.. richtig? Weiterlesen

Natürlich ist es, sich ohne Ende grundlos wohl zu fühlen.

Doch dafür müssen Sie die Bereitschaft mitbringen alles zu hinterfragen.

Falls Sie inmitten des kollektiv geglaubten Wahnsinns noch einen Funken Hoffnung auf ein „natürliches“ Leben wahrnehmen, dann kann es sein, dass es sich für Sie lohnt, weiter zu lesen.

Wie viel wollen Sie noch leiden?
Wie viel wollen Sie noch ertragen, bis Sie anfangen genauer hinzuschauen?
Und mit hinschauen ist gemeint: Alles konsequent zu hinterfragen!

Wenn Sie nicht bereit sind, alles immer und immer weiter zu hinterfragen
und Sie anstatt dessen glauben zu wissen,
bringt das unzählige, unangenehme Konsequenzen mit sich,

Weiterlesen

  • Schmerzen in der Magengegend oder Herzbereich, …
  • „gruselige“ Gefühle, wie Wertlosigkeit oder tiefe Trauer, die Angst vor Einsamkeit oder die Angst davor nie wieder von jemandem geliebt zu werden…
  • Vorstellungen, dass der „Selbstwert“ zerstört ist, der Partner das „Ein und Alles“ jetzt weg ist, das Leben zerstört ist…
  • diese Liste ließe sich lange fortsetzen…

Viele Menschen erleben diese oder ähnliche Phänomene in unterschiedlich starker Ausprägung.

Haben Sie diese ganze „Leiderei“ an Eifersucht oder Liebeskummer einmal wirklich konsequent hinterfragt?

  • Warum leiden manche Menschen so extrem an Liebeskummer oder Eifersucht und andere Menschen in ähnlicher Situation berührt das nur wenig bis gar nicht?
  • Woher kommt dieser ganze „Spuk“ und sind Eifersucht und Liebeskummer eigentlich natürlich?
  • Warum gehen irgendwelche scheinbar nicht zu stoppenden Automatismen los, die manch Eine(n) sogar in die Depression oder gar Selbstmord führen?
  • Hat Eifersucht und Liebeskummer etwas mit Ihnen zu tun?

Wenn ich Ihnen nun sage,

dass das ganze Gefühls-Chaos unter dem Sie leiden, das Ergebnis einer Illusion ist, wird Ihnen das momentan weder helfen, noch werden Sie sich dadurch verstanden fühlen.

Fakt ist aber, dass dies so ist.

Weiterlesen

„Ich bin.“
alles, was nach dem Punkt kommt, sind Sie nicht,
können Sie nicht sein,
waren Sie auch in der Vergangenheit nicht,
und werden Sie auch in der Zukunft niemals sein.

Was nach dem „Ich bin.“ kommt, ist nur die fiktive Persönlichkeit, das Selbst-Bild, das Ego – eine Story über Sie.

Alles, was nach dem „Ich bin.“ kommt, glauben Sie nur zu sein,
können Sie aber unmöglich sein.

Alle „Probleme“ dieser Welt entstammen der kollektiven Paranoia (Wahnvorstellung), dass wir Menschen diese Persönlichkeit sind.

Egal ob körperliche oder psychische Erkrankungen, Lieblosigkeiten, Missbrauch, Kriminalität und Kriege jeder Art, Suchtproblematik und Hungersnöte…

Weiterlesen

Was bleibt als Ursache von all den körperlichen Symptomen übrig, wenn wir bereit sind alle Konzepte, Theorien, Ideologien und Philosophien konsequent zu hinterfragen?

Woher weiß unser Körper, was er tun soll um optimal zu funktionieren?

Haben Sie sich schon einmal gefragt:

Woher wissen Zellen, Zellbestandteile, Organe und der ganze Körper, was sie wann und wie tun sollen, damit als Ergebnis ein optimal funktionierender Körper herauskommt?

Was sie tun, haben wir weitgehend erforscht, aber woher sie wissen, was sie wann und wie tun sollen…?

Wenn wir da ehrlich sind, kommen wir zu dem Schluss, dass wir keine Ahnung haben, wie Gesundheit wirklich funktioniert.

Und dann stellt sich die Frage: wie können wir glauben, dass wir Gesundheit herstellen oder aufrechterhalten können, wenn wir gar nicht verstehen, wie diese funktioniert?

Warum gestehen wir uns nicht ein, dass wir und alles ringsherum ein Wunder ist und dass wir keine Ahnung haben?

„Wenn wir glauben zu wissen, haben wir nur nicht lange genug hinterfragt.“
Weiterlesen

Akzeptieren können Sie sein lassen

Wie fühlt es sich für Sie an, wenn ich Ihnen sage: „Ich akzeptiere Sie“?

So richtig gut nicht, oder?

Die Aussage hat irgendwie einen komischen Beigeschmack, stimmt?

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht – warum?

Wieso und wann braucht es mich, um Sie zu akzeptieren? Doch nur dann, wenn ich Sie vorher negativ bewertet habe und auch glaube, dass meine Bewertung stimmt.

Weiterlesen