Das hört sich für die Persönlichkeit erst einmal erschreckend an.

Schließlich haben Sie Jahrzehnte – unter Umständen sehr hart – daran gearbeitet, dass Sie ihren Mitmenschen möglichst positiv erscheinen. Und Sie haben wahrscheinlich auch versucht sich selbst davon zu überzeugen, dass vieles an Ihnen positiv ist, bzw. Sie insgesamt sehr positiv sind.

Dass Sie sich, wie viele andere Menschen auch, damit nur Anspannung, Stress, Angst und Leiden eingehandelt haben, ist Ihnen wohlmöglich bis heute nicht einmal bewusst.

Das Angenehme ist, wenn Ihnen die Tatsache klar ist, dass an Ihnen NICHTS POSITIV ist, dass dann auch gleichzeitig klar ist, dass an Ihnen auch NICHTS NEGATIV ist.

  • Ständig als der Intelligente überall aufzutreten, ist genauso anstrengend, wie wenn Sie von sich überzeugt sind, dass Sie zu dumm sind.
  • Ständig schnell zu sein ist genau so anstrengend, als wenn Sie von sich überzeugt sind, dass Sie zu langsam sind.
  • Ständig hilfsbereit zu sein ist genau so anstrengend, wie wenn Sie von sich überzeugt sind, dass Sie zu wenig hilfsbereit sind.
  • Ständig als der Lustige überall aufzutreten ist genauso anstrengend, wie wenn Sie von sich überzeugt sind, dass Sie gar nicht lustig sind.
  • Ständig als der Geschickte und der, der immer alles hinbekommt aufzutreten, ist genau so anstrengend, wie wenn Sie von sich überzeugt sind, dass Sie ungeschickt sind und nichts hinbekommen…

Diese Liste ließe sich endlos fortsetzen.

Entscheidend ist immer nur, wie intensiv Sie glauben positiv oder negativ zu sein. Dementsprechend ausgeprägt ist dann das damit verbundene Leiden.

Stellen Sie sich einmal vor, Ihnen wäre vollkommen klar, dass an Ihnen absolut nichts Positives und auch nichts Negatives ist.

Nehmen Sie sich Zeit, schließen Sie die Augen und stellen Sie sich das vor.

Was würde dann jetzt von Ihnen übrig bleiben?

Wie viel von all der Anspannung, dem Stress, der Angst und der ganzen Leiderei würde dann jetzt übrig bleiben?

Der ganze Irrtum hängt mit der weltweiten, ausgeprägten Glauberei zusammen. Wir Menschen glauben fast alle, dass glauben für uns wichtig, erforderlich und hilfreich ist – … und irren uns hier gewaltig.

Es ist vor allem der weitverbreitete, irrtümliche Glaube, dass wir Menschen diese Persönlichkeit SIND, die bei genauer, logischer Betrachtung nur eine reine Wahnvorstellung ist.

Wenn Sie genug haben, von dem ganzen illusionären Wahnsinn und seinen lieblosen bis katastrophalen Folgen, wird Sie das Online-Studium: „Grundlos Wohlfühlen“ begeistern.

Aber nur dann.

Denn wenn Sie den Wahnsinn fortsetzen wollen, werden Sie sich durch das Studium erheblich gestört fühlen.

Logisch, leicht verständlich, offensichtlich und ohne, dass Sie irgendetwas zu glauben brauchen, wird Ihnen in diesem Online-Studium angeboten die geglaubten Illusionen hinter sich zu lassen, so dass das übrig bleiben kann, was natürlich und wirklich ist.

Und das ist wundervoll. Wie Sie.

Herzliche Grüße

Dr. med. Volker Mann

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.